Meine hochsensible Stärke – Teil 2

Meine hochsensible Stärke – Teil 2

Es ist mir eine ganz besondere Freude, die Serie „Meine hochsensible Stärke“ mit der Geschichte meiner geschätzten Kollegin und lieben Freundin Sabine (ich darf ihren Namen nennen :)) fortzusetzen.
Sie erzählt ihre persönliche Stärken-Geschichte mittels Antworten auf jene Fragen, die ich zu Ende meines letzten Beitrages an Euch gerichtet habe.


Herzlichen Dank, liebe Sabine, für Deine offenen und wertvollen Zeilen, die bestimmt weitere starke, sanfte Menschen dazu inspirieren, ihre Potenziale ebenfalls mit der Welt zu teilen! <3


  • Wo gelingt es Dir, Deine Hochsensibilität als Stärke wahrzunehmen?

Generell versuche ich immer, meine Hochsensibilität als Stärke wahrzunehmen. Schließlich weiß ich nicht, wie es sich andersrum anfühlt. Sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld sehe ich Vorteile. Freunde schätzen meine Fähigkeit, gut zuhören und auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können. Im beruflichen Umfeld merke ich, dass mir Kunden gerne ihr Vertrauen schenken, weil sie sich verstanden und gut betreut fühlen.


  • Wobei hilft oder unterstützt Dich Dein feinfühliges Wesen?

Ich bin der Meinung, dass mein feinfühliges Wesen im Umgang mit jedem Menschen hilft. Jeder will sich verstanden fühlen und sich hin und wieder jemandem anvertrauen können. Ein empathischer, feinfühliger Mensch bietet genau das. Das hilft im Umgang mit Kleinkindern genauso wie mit Freunden, Businesspartnern oder alten Menschen. Glücklicherweise wird das Online-Universum nie die reale Welt ersetzen können. Man will sich trotzdem noch sehen und spüren.

Ich merke, dass ich Stimmungen sehr schnell wahrnehme und oft erkenne, wenn es jemandem nicht gut geht, obwohl das anderen zuweilen gar nicht auffällt. Außerdem habe ich schon ein Knistern zwischen zwei Personen wahrgenommen, lange bevor die beiden sich selbst etwas eingestanden oder andere die Beziehung entdeckt haben.


  • Welcher Deiner Sinne ist besonders stark ausgeprägt?

Mein Gehör ist wohl am empfindlichsten. Das bedeutet für mich, mir auditive Oasen zu schaffen, die mich im beruflichen Umfeld nicht ablenken. Kaum kommen plötzliche laute Geräusche auf, erschrecke ich mich, und mein Puls verlangsamt sich erst wieder nach einigen Minuten. Das bedeutet für mich, dass ich ein sehr ruhiges Arbeitsumfeld brauche, wo ich nicht von anderen abgelenkt werde.



  • Was gibt es, das Du aufgrund Deines Wesens besonders gerne oder gut machst? Vielleicht bewundern Dich andere sogar dafür?

Meine Merkfähigkeit in Sachen Gesichter und Namen ist überdurchschnittlich ausgeprägt. In den letzten Jahren habe ich mich darin im Verglich zu früher zwar etwas verschlechtert, aber das hängt wohl damit zusammen, dass ich nun mit fast 40 schon so vielen Leuten begegnet bin, dass die Festplatte wieder etwas Platz machen musste. 😉 Ich erkläre mir diese Merkfähigkeit so, dass ich bei Gesichtern sehr intensiv auf Details achte.


  • Wobei bitten Dich andere oft um Rat oder Hilfe?

Wenn es darum geht, Texte Korrektur zu lesen, werde ich sehr oft kontaktiert. Ich muss gestehen, dass mich das aber sehr freut, da ich es liebe, Schriftstücke auf Fehler durchzusehen. Außerdem kommt es oft vor, dass mich Leute um Feedback zu Projektideen bitten, da ich immer versuche, eine Angelegenheit aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten. Sehr häufig stehen aber auch private Angelegenheiten im Zentrum von Ratsuchenden. Ich glaube, durch mein offenes Ohr und meine empathische Art fühlen sich Leute mit ihren Angelegenheiten bei mir wohl und vertrauen mir auch gerne Geheimnisse an.

Sehr oft schüttet man mir das Herz aus, weil ich immer ein offenes Ohr habe. Natürlich macht dies aber auch etwas mit mir. Als empathische und feinfühlige Person kann ich Stimmungen von anderen spüren. Somit leide ich sehr oft mit und nehme Trauer wie meine eigene wahr. Hier muss ich bewusst darauf achten, mich abzugrenzen, da ich sonst komplett überfordert bin.


  • Welche Möglichkeiten könnten sich gerade dadurch für Dich ergeben?

Ich bin in der Beratung richtig aufgehoben. Als PR-Beraterin geht es mir darum, Unternehmen oder Einzelpersonen vor den Vorhang zu holen und sie dabei zu begleiten, den Weg an die Öffentlichkeit zu finden. Öfters können Wünsche oder Vorstellungen des Kunden nicht konkret formuliert werden. Hier gilt es, zwischen den Zeilen lesen zu können und einzubauen, was für den Kunden gerade richtig ist. Da jeder anders tickt und auch andere Vorstellungen hat, muss jeder abgeholt werden, wo er gerade steht. Journalisten, mit welchen ich in Kontakt trete, schätzen an mir meine Zuverlässigkeit und dass mein Wort Gewicht hat. Ich liefere rechtzeitig alles, was gebraucht wird und lege Wert darauf, Anforderungen zu erfüllen, wobei ich mich selbst nicht zu sehr in den Vordergrund dränge. Von Kunden bekomme ich oft das Gefühl, eine zuverlässige, sympathische Begleitung zu sein, die genau umsetzt, was gewünscht wird.

Neben der PR-Beratung baue ich gerade eine Plattform zum Thema Vollwertkost auf. Das Thema Ernährung liegt mir seit Jahren auf dem Herzen, und ich beschäftige mich selbst laufend damit. Auf meiner Seite www.vollwertigleben.at und meinen Social Media-Kanälen liefere ich Wissenswertes zur vollwertigen Lebensweise und biete Rezepte zum Nachmachen an. Das Feedback meiner Follower bestätigt mir, dass das Thema wichtig ist und sie sehr viel mitnehmen, was einfach in den Alltag integriert werden kann.


Vielen Dank, liebe Sabine, für diesen inspirierenden Einblick in Deine wundervolle,
feinfühlige Seele und Dein Vertrauen, diesen hier veröffentlichen zu dürfen! <3


Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich.

Aus Afrika


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*